ACHTUNG

Es müssen alle einschlägigen elektrischen Sicherheitsbestimmungen beachtet werden.

Personen, die keine elektrische Fachausbildung haben, sollte nicht das Steuergerät öffnen!

Miele Geschirrspüler G684, Reparatur

attachment:Miele_G684_Tuer_offen_DSC01706.jpg

attachment:Miele_G684_Dekorblende_DSC02755.jpg

Hier sollen die Erfahrungen zur Reparatur des Miele Geschirrspülers dokumentiert werden.

Die erste Störung trat nach 8,5 Jahren Betriebszeit auf, die zweite nach 9 Jahren.

Zum Glück waren es immer nur Kleinigkeiten, die billig zu beheben waren.

Leider hat die Fehlersuche viel Zeit gekostet, da nur der eingebaute Schaltplan (hinter der Steuerung) vorhanden war.

Erst bei der zweiten Störung habe ich im Internet eine nützliche englischsprachige Service Dokumentation gefunden (Schlagworte "G600", "dishwasher" und "pdf"). An Hand der Explosionszeichnungen wurde die Reparatur einfacher.

Eine deutsche Service Anleitung war bisher leider nicht zu finden.

Zuerst hatte ich die Tür abgeschraubt, siehe Bild rechts. Das war nicht notwendig. Es reichte oben die Abdeckung der Steuerung (hinter dem Drehknopf) zu demontieren. Da bei der Demontage der Dekor Blende eine U-Schiene herunterfällt, ist im zweiten Bild rechts die Lage der U-Schiene gezeigt.

attachment:Miele_G684_Steuergeraet_offen_DSC02751.jpg

Nach der Demontage der Rückwand kommt man unten an dem Stecker der Magnetventile Y2 am Aqua Stopp. Im Normalfall kann man dort einen 2 KOhm Spulenwiderstand messen.

Zum öffnen des Gehäuses der Steuerung muss man die Seitenwand an der Stelle der Widerhaken im Deckel vorsichtig mit einem Schraubendreher vorbiegen. Dabei den Deckel anheben, dass der Widerhaken nicht mehr einrasten kann. Nach dem lösen des letzten Widerhakens kann man den Deckel um 90 Grad hochschwenken.

Dann kann man an der Steckerleiste messen. Achtung, es liegen 230 VAC an den Kontakten.

Die Stecker an der Leiterplatte der Steuerung sind mechanisch verriegelt. Zum lösen muss man den Hebel oben drücken.

Fehler Zu-/Ablauf, Kontaktfehler am Steuergerät

Der Fehler zeigt sich durch blinken der roten LED bei dem Text Zu-/Ablauf am Bedienpult, rechts.

Es wurde kein Wasser mehr ein gespült. An dem Aqua Stopp war an den Magnetventilen keine Spannung (230 VAC) zu messen.

Die Ursache war ein schlechter Kontakt am Stecker ST12 am Steuergerät. Mit einem Glasfaser Pinsel wurden die Kontaktzungen an der Steuerungsplatine gereinigt. Danach war der Fehler behoben.

attachment:Miele_G684_Schwimmerschalter_Ueberlauf_DSC02754.jpg

Fehler Zu-/Ablauf, Dichtung defekt, Y5

Der Fehler zeigt sich durch blinken der roten LED bei dem Text Zu-/Ablauf am Bedienpult, rechts.

Es war kein Betrieb mehr möglich. Eine Messung am Steuergerät zeigte einen aktiven Schwimmer Schalter Überlauf Y5 (Float Switch - Overflow, Y5). In der Explosionszeichnung war zu sehen, dass dieser Schalter (Bauform: runde Pyramide) in der Bodenwanne zu finden ist.

Nach dem abschrauben der vorderen Blende, unten (2 Schrauben), war Wasser in der Bodenwanne zu sehen, siehe Bild rechts. Nach dem trockenlegen der Bodenwanne lief die Maschine wieder.

Aber wo kam das Wasser her?

Beim Wasser ein spülen und einige Minuten danach (von der Wassersäule im Einspülkasten her) tropfte es von der rechten Seite her an dem blauen Zuwasser Schlauch.

Also die rechte Seitenblende abgeschraubt (5 Schrauben) und nachgesehen. An dem blauen Zuwasser Schlauch am Einspülkasten tropfte es beim Wasser ein spülen und einige Zeit danach. Die Suche führte weiter nach oben, bis zum Magnetventil Y5 (für Wasser Enthärtung).

attachment:Miele_G684_Ventil_Y5_DSC02762.jpg

Der O-Ring 10 x 3 mm (Außendurchmesser 16 mm) war nicht mehr dicht, siehe Bild rechts. Man bemerke den Wasser Tropfen rechts unten am Magnetventil.

Der O-Ring ist auf dem Bild, rechts nur schwach als senkrechter schwarzer Strich zu sehen, rechts von dem Metallbügel. Auf dem unteren Bild, rechts ist das besser zu sehen.

Zum ausbauen des Magnetventils muss man die zwei Widerhaken am Flansch mit 2 Schraubendrehern vorsichtig auseinander biegen, dabei das Magnetventil nach außen drücken.

Also wurde ein neuer O-Ring beschafft und eingebaut. Leider war es danach immer noch nicht dicht. Also musste sich der Kunststoff der Verriegelung gelängt haben.

Um den O-Ring wieder unter mechanische Spannung zu bringen, wurde auf den 10 mm Durchmesser Schaft, auf dem der O-Ring sitzt, circa 5 Lagen Teflon Dichtband gewickelt. Dabei ist darauf zu achten, dass das Teflon Band am Magnetkörper etwas hochkragt, damit auch eine axiale mechanische Spannung erzeugt wird, siehe Bild.

Der Schaft war nachher 10,3 mm dick. Dort wird dann der O-Ring wieder aufgeschoben.

attachment:Miele_G684_Ventil_Y5_Teflonband_DSC02764.jpg

Danach schiebt man das Magnetventil wieder in die Aufnahme am Einspülkasten, bis die Widerhaken hörbar am Flansch einrasten.

Nach dem Einbau des Magnetventils war diese Stelle dann wieder dicht.

Am zweiten Bild rechts unten kann man auch schwach die transparenten Kunststoff Widerhaken oben und unten an dem senkrechten Flansch am Einspülkasten sehen.

Ich gehe davon aus, dass bei allen älteren Maschinen diesen Typs diese Leckage vorkommen kann.

Das scheint leider eine Materialschwäche zu sein.

Abwasserschlauch

attachment:Miele_G684_Abwasserschlauch_original_DSC05843.jpg

attachment:Miele_G684_Abwasserschlauch_neu_DSC05839.jpg

Nach circa 12 Jahr ist der Abwasserschlauch gebrochen, kurz von dem Siphon Einlass, siehe Bild Mitte.

Da der Schlauch aus Polypropylen (PP) besteht, ist eine Reparatur durch kleben ausgeschlossen.

Da ein Miele original Abwasserschlauch circa 40 EUR kostet, ein Ersatzschlauch (Ablaufschlauch) im lokalen Baumarkt nur 9 EUR, wurde dieser kurzfristig beschafft, siehe Bild rechts.

attachment:Miele_G684_Abwasser_Stutzen_DSC05838.jpg

attachment:Miele_G684_Abwasser_Siphon_DSC05840.jpg

Den Schlauch Anschluss an der Maschine sieht man im Bild in der Mitte. Den Schlauch Anschluss an dem Siphon sieht man im Bild rechts.

Zur Sicherheit wurde an beiden Anschlussstellen eine Schlauchschelle 20-32 mm angebracht.

Am Besten kann man die Schlauch Schelle mit einer 6 oder 7 mm Sechskant Nuss anziehen.

attachment:Miele_G684_Wasseranschluss_DSC05841.jpg

Die Schlauchführung unter der Spüle kann man im Bild rechts sehen.

Liste der Seiten in dieser category:

... -- RudolfReuter 2011-12-19 13:25:50

Go back to CategoryHaushalt or StartSeite ; KontaktEmail (ContactEmail)

HaushaltMieleGeschirrspueler (last edited 2015-03-17 10:10:02 by RudolfReuter)